Geschenkideen für Großeltern

veröffentlicht am 29. Dezember 2011 in Geburtstag, Geschenke für Großeltern von

Zum Geburtstag oder Anlässen wie Weihnachten möchte man auch den Großeltern selbstverständlich eine Freude bereiten und ihnen ein Geschenk zukommen lassen, das ihnen das Herz erwärmt und die Augen zum Leuchten bringt. Bisweilen gestaltet sich dieses Vorhaben jedoch als nicht unbedingt einfach, da Oma und Opa im Laufe ihres Lebens oft eine große Menge von Gegenständen und Dingen in ihren Besitz gebracht haben und es deshalb nicht unbedingt einfach ist, noch etwas Neues zu finden. Pralinen zu verschenken ist immer möglich, aber wir wollen uns doch auch mal etwas anderes einfallen lassen. Im Folgenden sollen daher einige Ideen für Geschenke für Großeltern skizziert werden, wobei der finanzielle Aspekte hier in der Tat des Öfteren in den Hintergrund tritt.

1. Die große weite Welt verschenken

Für manche Großeltern stand in ihrem Leben vor allem die Arbeit und ein solides Wirtschaften im Vordergrund; ausgiebiges Reisen und die Erkundung verschiedener Plätze der Welt ist hingegen weniger möglich gewesen, als es in heutigen, jüngeren Generationen der Fall ist. Daher ist ein gutes Geschenk für Oma und Opa, ihnen eine Reise zu ermöglichen, was bspw. durch einen Gutschein für eine Bus-Tour geschehen kann. Dabei sind die Großeltern von langen und komplizierten Autofahrten frei gestellt und können, vielleicht mit Gleichgesinnten und Gleichaltrigen, auf der Fahrt bereits entspannen und sich mit Vorfreude auf ihr Reiseziel einstellen. Freilich eignet sich ein solches Geschenk nicht pauschal für alle Großeltern, weile eine gewisse körperliche Grundgesundheit erforderlich ist, selbst wenn es vordergründig in erster Linie darum geht, mit einem Bus zu fahren. Dauert eine solche Tour nämlich mehrere Stunden, so entwickelt sie sich schnell zu einer Qual für Menschen mit starken Problemen in den Bandscheiben oder im Rücken oder mit z.B. Wassereinlagerungen in den Beinen. Daher sollte der Gesundheitszustand von Oma und Opa im Auge behalten werden, bevor man einen Trip innerhalb Deutschlands oder Europas verschenkt.

2. Die Großmutter oder den Großvater „technisch aufrüsten“

Viele Großeltern kennen den Begriff des „Handy“ und können ihn, im Gegensatz zu manch anderen gängigen Anglizismen, sogar einwandfrei aussprechen. Aber im Umgang mit einem mobilen Telefon sind sie dann doch zumeist mangels eigener, konkreter Erfahrungen weniger geübt und versiert. Hier kann mit einem Weihnachtsgeschenk abgeholfen werden, sofern sich die Großeltern ansatzweise für moderne Technik interessieren und am „Puls der Zeit“ bleiben wollen. Zu beachten ist jedoch, dass Großeltern zumeist Schwierigkeiten damit haben, die allerneusten Modelle von Handys zu bedienen, weil diese mit sehr kleinen Tasten ausgestattet sind. Dies erfordert in der Regel schlanke Finger und eine gewisse Übung im Umgang mit einer solchen Telefontastatur – beides Eigenschaften, welche die meisten Omas und Opas nicht vorweisen können. Daher sollte auf spezielle Handys für Senioren zurückgegriffen werden, wenn man den Großeltern z.B. ermöglichen möchte, künftig mit den Enkeln oder den Kindern Kurznachrichten zu tauschen und in ein neues Universum von Möglichkeiten einzutreten.

3. Auch eine Möglichkeit: individuell angepasste Gutscheine

Zu guter Letzt bietet sich als Geschenk für Oma und Opa auch an, ihnen Gutscheine zukommen zu lassen. Der Bedarf älterer Menschen unterscheidet sich oftmals signifikant von demjenigen jüngerer Leute, weshalb z.B. Gutscheine für Waren aus der Apotheke bei Oma und Opa durchaus positiv ankommen können. Dies erst recht, wenn sie mit dem Angebot verbunden sind, die jeweiligen Medikamente auch vor Ort abzuholen und nach Hause zu bringen, womit den Großeltern der Weg zum Apotheker erspart bliebe. Auch Gutscheine für einen gemeinsamen Besuch in einem schönen Café oder vielleicht in einem Theater oder gar Kino sind gut geeignete Geschenkideen für Großeltern und können eine Menge Freude bereiten.


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare